VONOVIA: Betriebskosten widersprechen. Uneingeschränktes Recht auf Belegeinsicht bei Betriebskosten

VONOVIA-Mieter*innen sollten der Betriebskostenabrechnung 2019 widersprechen. Die VONOVIA hat eigene Firmen gegründet (z.B. VONOVIA Wohnumfeld Service GmbH) an die sie Garten- und andere Arbeiten vergibt und über die Betriebskosten abrechnet. Der Mieter hat das Recht die Verträge und das Leistungsverzeichnis mit diesen VONOVIA-eigenen Firmen einzusehen, um die Richtigkeit der Betriebskosten zu überprüfen.

Hier finden Sie unseren Musterbrief zu der Betriebskostenabrechnung 2019. Sie haben bis zu einem Jahr nach Erhalt der Abrechnung Zeit der Abrechnung zu widersprechen.

Das Amtsgericht Bremen bestätigt das umfassende Recht zur Belegeinsicht.

Die Frankfurter Rundschau hat am 15.11.2020  einen längeren, interessanten Artikel zu einem Vonovia-Thema gebracht, dass wir alle kennen: die Betriebskosten.

Insbesondere geht es um deren Belege und Prüffähigkeit. Aktuell ist dazu der wahrscheinliche ebenfalls allen bekannte Mieter Herr Obst aus München vor den BGH gezogen, um seinen Fall in letztere Instanz entscheiden zu lassen. Hierbei geht es vornehmlich um den Kostenpunkt der Hausmeisterkosten.

Zum Artikel geht es hier lang: