Dunkle Wolken über dem Paradies

In der Zuffenhausener Keltersiedlung sollen alte Wohnhäuser abgerissen und durch größere Neubauten ersetzt werden. Die Mieter, die dort teilweise seit Jahrzehnten leben, befürchten, dass man ihnen ihre Heimat nimmt. Hier weiterlesen

Weiterlesen

Sanieren statt abreissen

Keltersiedlung in Zuffenhausen verteidigen Die Mieterinitiative in Zuffenhausen kämpft seit Jahren um Instandhaltungsmaßnahmen in der Keltersiedlung. Aufgrund des Drucks der Mieter wurden in den Häusern Langenburger Str. 45 bis 49 schließlich dringend notwendige Maßnahmen von der SWSG durchgeführt. Am 8.3. hat die SWSG die Mieter der Keltersiedlung zu einer Informationsveranstaltung über „Nachverdichtung“ eingeladen. Den Mietern wurde dabei mitgeteilt, dass in der Langenburger Str. 20 bis 41, in der Künzelsauer Str. 10 – 24, in der Stuppacher Str. 3 und 5 sowie in der Schöntaler Str. 7 bis 13 insgesamt 105 Wohnungen abgerissen und dafür 186 Neubauten errichtet werden sollen. Über […]

Weiterlesen

Antrag im Bezirksbeirat zur Keltersiedlung

Die Fraktion SÖS und LINKE Plus hat im Bezirksbeirat Zuffenhausen einen Antrag gestellt, wonach die SWSG im Bezirksbeirat Zuffenhausen Rechenschaften darüber ablegen soll über die Nichteinhaltung ihrer Instandhaltungsverpflichtung und über die Miethöhe. Die CDU hat dem Antrag einen Antrag nachgeschoben, wonach alle Wohnbaugesellschaften und -genossenschaften eingeladen werden, um eine Übersicht zu geben über ihre Wohnungen im Stadtteil und geplante Maßnahmen. Der Antrag der Fraktion SÖS und LINKE PluS wird an die SWSG geschickt mit der Aufforderung zur Stellungnahme. Der Antrag ist hier (pdf 139 KB)

Weiterlesen

Protestaktion gegen die Geschäftspolitik der SWSG

Freitag 12.5.2017, 8.30 Uhr, Kleiner Sitzungssaal, 3. Stock, Rathaus Innenstadt, Marktplatz 1. Am Freitag, den 12. Mai 2017, stellt die SWSG im Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen ihren Jahresabschluss für 2016 im Rathaus vor. Das ist eine gute Gelegenheit, unseren Protest zum Ausdruck zu bringen. Im Jahr 2015 hatte die SWSG einen Gewinn von 14,8 Millionen Euro (nach Steuern). 2016 dürfte der Gewinn noch höher sein. Denn zum 1.7.2016 wurden die Mieten erhöht. Das bringt der SWSG seither jeden Monat 290.000 Euro zusätzliche Einnahmen in die prall gefüllte Kasse. Dieses Geld wird den MieterInnen ohne eine Gegenleistung, ohne eine Verbesserung […]

Weiterlesen
1 2