Stadtweite Mieterversammlung zu Nebenkosten am 26. November

Mit der Nebenkostenabrechnung 2021 erhöht die SWSG drastisch die Warmmieten und begründet das mit der Steigerung der Energiekosten. Die SWSG-Mieterinitiative fordert, dass die SWSG diese Erhöhung zurücknimmt. Gleichzeitig sollten alle Mieterinnen von Ihrem Recht Gebrauch machen, diese Erhöhung nicht zu bezahlen. Auch wenn sie bereits mehrere Monate die erhöhte Miete bezahlen, können Sie das ändern. Wir sagen Ihnen warum und wie. Dazu laden wir ein! ► Mehr Informationen und Einladung zur Versammlung in anderen Sprachen im Flyer  SWSG-Belegeinsicht-Nebenkosten2021 Ablehnung Erhöhung Warmmiete   ► Mieterversammlung Samstag, 26.11.2022 um 15:00 Uhr Gewerkschaftshaus Willi-Bleicher-Strasse 20, 70174 Stuttgart Liebe Mieterinnen und Mieter der SWSG […]

Weiterlesen

VONOVIA-MieterInnen wehren sich bundesweit gemeinsam gegen Abzocke über Nebenkosten

VONOVIA zockt die Mieter*innen mit intransparenten, überhöhten und unzulässigen Kosten bei den Betriebskosten ab. Das bundesweite VONOVIA-Mieterinnenbündnis geht davon aus, dass VONOVIA über die Nebenkosten zirka 150 Millionen zusätzlichen Gewinn pro Jahr generiert. Das geschieht u.a. dadurch dass sich Tochterfirmen untereinander Rechnungen ausstellen und die Kosten nicht nachvollziehbar sind.

Weiterlesen

VONOVIA: Betriebskosten widersprechen. Uneingeschränktes Recht auf Belegeinsicht bei Betriebskosten

VONOVIA-Mieter*innen sollten der Betriebskostenabrechnung widersprechen. Die VONOVIA hat eigene Firmen gegründet (z.B. VONOVIA Wohnumfeld Service GmbH) an die sie Garten- und andere Arbeiten vergibt und über die Betriebskosten abrechnet. Der Mieter hat das Recht die Verträge und das Leistungsverzeichnis mit diesen VONOVIA-eigenen Firmen einzusehen, um die Richtigkeit der Betriebskosten zu überprüfen.

Weiterlesen

SWSG: Nebenkostenabrechnung 2019 – Nicht ungeprüft akzeptieren. Keine Nachzahlung ohne Nachweis der Kosten

Seit Oktober 2020  verschickt die SWSG die Nebenkostenabrechnung für 2019. Die SWSG-Mieterinitiative vertritt die Position, dass die Betriebs- und Heizkosten der SWSG zu hoch und viele Abrechnung falsch sind. Wie Sie sich mit uns dagegen wehren können, erfahren Sie hier. Flyer Betriebskosten Die SWSG-Mieterinitiative kämpft für die Absenkung der Nebenkosten und verlangt, dass Schluss gemacht wird mit der Vergabe von überteuerten Verträgen an Firmen. Weil die Mieter*innen die Kosten bezahlen, werden die Fremdfirmen  von der SWSG so gut wie nicht kontrolliert und liefern oft miserable Leistungen ab. Hinzu kommen falsche Abrechnungen. Wir empfehlen allen Mieter*innen Nebenkostenabrechnungen nicht ungeprüft zu akzeptieren. […]

Weiterlesen

SWSG-Mieterinitiative lädt am 21.11.2019 zur Mieterversammlung in den Hallschlag. Hauptthema: Nebenkostenabrechnung 2018

Die Nebenkosten bei der SWSG sind zu hoch und oft fehlerhaft. Die SWSG-Mieterinitiative rät allen Mieter*innen die Abrechnung nicht ungeprüft zu bezahlen. Erst wenn die SWSG durch Vorlage der Belege und Verträge nachweist, dass die Abrechnung korrekt ist, muss die Nachzahlung bezahlt werden. Mehr Informationen und Unterstützung gibt es bei der Mieterversammlung am Donnerstag 21.11.2019 um 19.00 in der Nachbar, Am Römerkastell 73

Weiterlesen
1 2