Mieter^innenblatt Hallschlag

Sie halten hiermit die erste Ausgabe unserer neuen Zeitung in der Hand! Die Idee ist eine Zeitung von Mieter^innen für Mieter^innen aufzubauen. Damit können wir auch Mieter^innen erreichen, die keinen Internetzugang haben. Das Mieter^innen Blatt lebt davon, dass Ihre Berichte und Ideen für Veröffentlichungen bei uns eingehen! Zeitung vom Februar 2018 (PDF Datei)

Weiterlesen

SWSG hält sich nicht an Mittelwert des Mietspiegels

Mieter/Bürgerinitiative fordert von Oberbürgermeister Fritz Kuhn und den Aufsichtsräten der SWSG ein Machtwort Die SWSG gruppiert Wohnungen nicht nur zu hoch im Mietspiegel ein, sondern hält sich entgegen der Zusage bei Neuvermietung auch nicht an die Begrenzung auf den Mittelwert des Mietspiegels. Die Geschäftsführung lehnt es bisher ab, Mieten, die über dem Mittelwert liegen, zu korrigieren. Die Mieter/Bürgerinitiative Hallschlag fordert, dass OB Kuhn seine Zusage zum Mittelwert des Mietspiegels bei der SWSG durchsetzt. Dieses Anliegen wurde Oberbürgermeister Kuhn durch einen Brief übermittelt. Dieser Brief ging gleichzeitig an die Gemeinderäte im Aufsichtsrat der SWSG mit der Aufforderung bei der nächsten Sitzung […]

Weiterlesen

Forderung der Mieterinitiativen Stuttgart

Anlässlich der „Generaldebatte“ im Wirtschaftsausschuss des Gemeinderats am 3. Mai 2013 zum Thema Wohnen und Mieten fordern die Mieterinitiativen Stuttgart vom Gemeinderat folgende Maßnahmen: Anweisung an die Geschäftsführung und den Aufsichtsrat der SWSG, die für Juli 2013 geplanten Mieterhöhungen bei der SWSG (durchschnittlich 6,2% und bis zu 10%) zurückzunehmen. Bei Modernisierungen der SWSG dürfen die Kosten nur entsprechend der Lebensdauer der Investition auf die Mieten umgelegt werden. D.h. statt 11% Kostenumlegung pro Jahr max. 3%. Es muss Schluss damit sein, dass Instandhaltungsmaßnahmen als Modernisierungen deklariert und auf die Mieten umgelegt werden. Die Politik der SWSG muss radikal geändert werden. Statt […]

Weiterlesen

Protestaktion gegen die Geschäftspolitik der SWSG

Freitag 12.5.2017, 8.30 Uhr, Kleiner Sitzungssaal, 3. Stock, Rathaus Innenstadt, Marktplatz 1. Am Freitag, den 12. Mai 2017, stellt die SWSG im Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen ihren Jahresabschluss für 2016 im Rathaus vor. Das ist eine gute Gelegenheit, unseren Protest zum Ausdruck zu bringen. Im Jahr 2015 hatte die SWSG einen Gewinn von 14,8 Millionen Euro (nach Steuern). 2016 dürfte der Gewinn noch höher sein. Denn zum 1.7.2016 wurden die Mieten erhöht. Das bringt der SWSG seither jeden Monat 290.000 Euro zusätzliche Einnahmen in die prall gefüllte Kasse. Dieses Geld wird den MieterInnen ohne eine Gegenleistung, ohne eine Verbesserung […]

Weiterlesen

Aufstehen gegen Abriss- und Mietenwahnsinn. Protestkundgebung und Demonstration am 21.9.2017 ab 17.30 Uhr im Hallschlag

Abrisswelle stoppen Die SWSG will in den nächsten Jahren in der Düsseldorfer Straße, Auf der Steig und Am Römerkastell mehr als 200 Wohnungen abreißen. Bereits im Oktober 2018 soll der Abrissbagger die ersten Häuser in diesen Straßen einreißen. Längerfristig sollen noch mehr Mieterinnen und Mieter wegen Abriss und Modernisierung ihre Wohnungen verlassen. Gering- und NormalverdienerInnen werden systematisch aus der Stadt hinaus gedrängt. Das trifft alle MieterInnen der SWSG, der GWG, des Bau- und Heimstättenvereins und anderer Immobilienunternehmen. In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik des Gemeinderats am 14.06.2016 hat der technische Geschäftsführer der SWSG, Helmuth Caesar, die Pläne […]

Weiterlesen

Mieter im Hallschlag gingen gegen Mieterhöhung auf die Straße

Um die 70 Mieterinnen und Mieter aus dem Hallschlag versammelten sich am 12.5.2016 am Spätnachmittag zu einer Protestkundgebung vor derm SWSG-Kundencenter im Hallschlag um in Worten und mit Trillerpeifen gegen die Mieterhöhung ab 1.7.2016 zu protestieren. Anschließend gab es eine lautstarke Demonstration durch den Stadtteil, bei der die Zahl der Protestierer auf um die 100 anwuchs. Es wurden Sprüche skandiert, wie „Hopp, hopp, hopp – Mietpreisstopp“ , „keine Profite mit unserer Miete“ und „Wir sind hier, wir sind laut, weil man unsere Kohle klaut“. Kinder, die bei der Demo dabei waren riefen: „Wir wollen ein eigenes Zimmer“ In Ihrer Rede […]

Weiterlesen
1 2 3 6