Gemeinsam gegen Mietabzocke, Abriss und Profitgier


In den letzten Jahren sind in Stuttgart einige Mieterinitiativen entstanden. Im April 2013 haben sich die Mieterinitiativen von Mietern der SWSG, LBBW/Patrizia und der Karl Beer-Siedlung zu den Mieteriniativen Stuttgart zusammengeschlossen. Durch diesen Zusammenschluss können wir uns gegenseitig unterstützen und unsere Erfahrungen austauschen. Unsere gemeinsamen Forderungen wollen wir öffentlichkeitswirksam nach außen vertreten und Druck aufbauen für die Durchsetzung von Mieterinteressen. Wir unterstützen Mieter beim Aufbau von weiteren Mieterinitiativen. Je mehr Mieter sich aktivieren und organisieren, desto höher ist unsere Schlagkraft.

Wenn sich am Donnerstag 25.7.2019 der neugewählte Gemeinderat konstituiert, sagen wir: Kein weiter so, die Stadt gehört uns

Die Mieterinitiativen Stuttgart sind Teil des Bündnisses „Vom Widerstand zum Aufbruch“. Diesem Bündnis gehören auch der DGB Stadtverband Stuttgart, der ver.di-Bezirk Stuttgart, das Zukunftsforum Stuttgarter Gewerkschaften, attac Stuttgart, Friedensinitiativen  und andere Initiativen an. Wir wollen die Kräfte bündeln, gemeinsam kämpfen und uns gegenseitig unterstützen. Am Donnerstag 25. Juli 2019 konstituiert sich der neugewählte Gemeinderat. Uner dem Motto „Kein weiter so. Die Stadt gehört uns“ wollen wir die neu gewählten Gemeinderäte mit unseren Forderungen konfrontieren. Kommen Sie um 14.15 Uhr auf den Marktplatz, damit wir den Gemeinderäten plakativ unsere Forderungen präsentieren. Um 17.00 Uhr findet eine Abschlusskundgebung auf dem Marktplatz statt. […]

Weiterlesen

Das Stuttgarter Modell: Abriss !

Und wieder kommt der Abrissbagger in Zuffenhausen zum Einsatz. In der Murrhardter Straße 13/15 wird ein allem Anschein nach gut bewohnbares Haus abgerissen und reiht sich somit ein in den seit zehn Jahren in Rot betriebenen Abrisswahn, um den Stadtteil zu gentrifizieren. Ganze Straßenzüge entlang wurden und werden Mietshäuser dem Erdboden gleichgemacht, um Neubauten zu erstellen. Wir wissen nicht, wem das Haus gehört. Hier einige Fotos:     

Weiterlesen

Blumentopf im Flur – SWSG greift durch

In einer Wohnsiedlung in Stammheim hat eine Mieterin wohlüberlegt einen Blumentopf auf die Briefkästen gestellt. Wie immer wenn Gegenstände in den Fluren sind, kommen standardmäßige aus Textbausteinen zusammengestellte Briefe an alle Mieter*innen. Der vorliegende Fall veranlasste Mieterbeirat Walter Farkas zu einer lesenswerten Satire.

Weiterlesen

Stammtisch der Mieterinitiative Zuffenhausen am Donnerstag 27.6.2019

Die Mieterinitiative Zuffenhausen will einen regelmäßigen Stammtisch für alle Mieterinnen aus der früheren Keltersiedlung und für alle anderen Interessierten einführen. Damit wir uns nicht aus den Augen verlieren, uns austauschen, auf dem Laufenden halten, um Hilfe bitten, Neue informieren, Erfolge gemeinsam feiern und immer gemeinsam weiterkämpfen können, damit ds Menschenrecht auf leistbaren Wohnraum Wirklichkeit wird. Der ertes Stammtisch findet statt am Donnerstag 27. Juni 2019 ab 18.00 Uhr im Restaurant des S.V.Rot, Fürfelder Straße 15 in Rot.

Weiterlesen

Bund Deutscher Architekten fordert radikale Abkehr vom Wachstum

Deutsche Bauzeitung 28.05.2019 BDA fordert radikale Abkehr vom Wachstum Der Bund Deutscher Architekten (BDA) hat auf dem 15. BDA-Tag in Halle (Saale) mit dem Positionspapier »Das Haus der Erde« einen programmatischen Aufruf für einen Paradigmenwechsel in Architektur und Bauwesen beschlossen. Das Papier plädiert in zehn Punkten für eine Abkehr vom Wachstumsgedanken und ruft Architekten und Stadtplaner auf, für ein Lebensverständnis einzutreten mit Schwerpunkt im Wiederverwenden, Umnutzen, Nachnutzen und Mitnutzen. Dazu zählen: • Die »Intelligenz des Einfachen« muss die technische Aufrüstung zu »intelligenten Gebäuden« ersetzen. • Dem Erhalt des Bestehenden kommt Priorität vor dem leichtfertigen Abriss zu. • Alle verwendeten Materialen […]

Weiterlesen
1 2 3 47