Müll und andere Zustände in den SWSG-Häusern im Rotweg in Zuffenhausen

„Wir als Geringverdiener dürfen zukünftig nur noch für die SWSG arbeiten gehen, weil wir mehr und mehr für irgendeinen Blödsinn bezahlen sollen, für den die SWSG nicht in der Lage ist, eine Lösung zu finden. Wir sind gerade auf 180!“ (mail einer Mieterin aus Rot  vom 29.3.2019 an die SWSG-Mieterinitiative). Seit langem schwelen in den SWSG-Häusern am Rotweg 144 – 154  die Probleme. Hauptsächlich mit Dreck und Müll. Zuletzt brauchte es drei Wochen, um einen Sperrmüllberg, der den Gehweg unpassierbar machte, zu beseitigen.

Weiterlesen

Keltersiedlung – Treffen am Samstag, 23.03.2019, AWO Zuffenhausen

Es ist traurig und beschämend, dass inzwischen fast alle Keltersiedlungsbewohner*innen ihre Heimat verlassen und an fremden Orten wieder Fuß fassen mussten. Die Bäume sind gefällt, das kleine Paradies ist zerstört, die langjährige Heimat ein Haus ohne Fenster. Was bleibt, sind Erinnerungen und eine große Kraftanstrengung, sich in der neuen Umgebung einzugewöhnen.

Weiterlesen

SWSG zerstört Keltersiedlung.Teil 1: Naturzerstörung

Bis spätestens Ende Dezember 2018 sollten alle 105 Mietparteien aus der Keltersiedlung ausziehen, um die Häuser dem Abrissbagger freizugeben. Mitte Februar 2019 wohnen noch vier Familien  in der Keltersiedlung. Immer wieder haben sie die Angebote für Ersatzwohnungen der SWSG abgelehnt.  Dennoch ließ die SWSG nun um sie herum die Natur barbarisch zerstören, um den Abriss der gut erhaltenen Häuser vorzubereiten.  Vom 11.2. bis 13.2. rückten die Kettensägen an und zerstörten Bäume und Sträucher.

Weiterlesen

Abrisswahn in Zuffenhausen stoppen

Zuffenhausen gehört zu den Stadtteilen, in denen reihenweise Häuser mit erhaltenswerter Bausubstanz und noch relativ niedrigen Mieten abgerissen werden. Mit jedem Abriss von Häusern werden auch viele Bäume und Sträucher abgeholzt. Deshalb ist der Abriss nicht nur ein soziales sondern auch ein ökologisches Verbrechen.

Weiterlesen

Mieterversammlung in Zuffenhausen gegen Abrisswahn

In ganz Stuttgart werden Häuser mit guter Bausubstanz und noch relativ preisgünstigen Mieten abgerissen. Zuffenhausen und Rot ist davon besonders hart betroffen. Bereits in den letzten Jahren wurden ganze Straßenzüge mit bezahlbaren Wohnungen abgerissen und durch teuere Neubauten ersetzt. Nun werden in der Keltersiedlung, der Stammheimer Straße sowie in der Wimpfener-/Heimstätten 271 Wohnungen entmietet und abgerissen. Inzwischen haben  172 weitere Mieter*innen in der Fleiner Straße die Nachricht bekommen, dass ihre Häuser ebenfalls abgerissen werden. Wir sind nicht bereit diesen Abrisswahn widerstandslos hinzunehmen. Wir laden die Betroffenen zu einer Mieterversammlung ein. Flyer Mieterversammlung Fleinerstraße

Weiterlesen

Mieterversammlung SWSG-Mieterinitiative Zuffenhausen 19.6.2018

Der Abrisswahnsinn in Zuffenhausen nimmt immer dramatischere Ausmaße an. Nach den Planungen zum  Abriss von 271 Wohnungen in der Fürfelder Str. 6- 12,  der Keltersiedlung, der Fleiner Straße 6 – 16 und dem Block Stammheimer Str. 94 – 100 wurde Anfang Mai 2018  der Abriss von weiteren 172 Wohnungen in der Fleiner Straße, dem Rotweg und der Schozacher Straße bekannt gegeben. Und danach soll es weiter gehen mit anderen Nachkriegsbauten. Das Ganze ist ein abgekartetes Spiel zwischen den Wohnungsgesellschaften und der Stadt Stuttgart deren Agenda es ist, Wohnraum mit bezahlbaren Wohnungen systematisch zu zerstören für Neubauten, die sich nur Spitzenverdiener […]

Weiterlesen
1 2