SWSG verwandelt Altbauwohnungen in teurere Sozialwohnungen

In der Nähterstraße 26 bis 30 in Stuttgart-Wangen will die SWSG im Herbst 2021 Modernisierungsmaßnahmen durchführen. Es handelt sich um die südliche Front der im Jahr 1918/19 durch den Architekten Albert Eitel errichtete „Kleinwohnungssiedlung“ in Wangen, die (erfreulicherweise) nach § 2 des Landesdenkmalschutzgesetzes unter Denkmalschutz steht.

Weiterlesen

Mieterversammlung zu den SWSG-Nebenkostenabrechnungen

Ab Ende September 2019 wird die SWSG die Nebenkostenabrechnungen für das Jahr 2018 verschicken. Mieter*innen sollten sich gegen zu hohe und falsch abgerechnete Betriebs- und Heizkosten zur Wehr setzen. Deshalb lädt die SWSG-Mieterinitiative  am Dienstag, 19. November 2019, zu einer Mieterversammlung  um 19.00 Uhr in die Gaststätte Friedenau, Rotenbergstr. 127 ein.

Weiterlesen

SWSG Nebenkosten Abrechnungen nicht einfach akzeptieren!

Liebe Mieterinnen und Mieter, die Nebenkosten bei der SWSG sind zu hoch. Die Abrechnungen oft falsch. Wir kämpfen für eine Absenkung und für korrekte Nebenkosten. Seit 2013 haben wir die Rückerstattung zehntausender Euro erreicht. Wir sagen Ihnen, woran Sie erkennen können, ob ihre Abrechnung falsch ist. Wir helfen Ihnen, Ihre Abrechnung zu prüfen. Kommen Sie zu unserer Mieterversammlung. Bringen Sie Ihre Abrechnung von 2018 und wenn möglich auch die Abrechnung von 2017 zu der Mieterversammlung mit. Donnerstag, 14. November 2019, 19:00 Uhr Vereinsgaststätte „Tapach Gärtner“ Tapachstr. 57 direkt an der Bushaltestelle Rilke-Realschule (Linie 52) Zum Ausdrucken und Weitergeben hier das […]

Weiterlesen

Festlegung auf Energieversorger im Mietvertrag ist unzulässig. VONOVIA rudert zurück

Die VONOVIA hat viele Gesellschaften gegründet, die sie als Dienstleister für die Wohnungsbewirtschaftung einsetzt und die Mieter mit überhöhten Kosten dafür abzockt. Das ist Teil ihrer Profitmaximierungsstrategie. Inzwischen hat die VONOVIA auch eine Firma zur Energielieferung gegründet und schreibt im Mietvertrag fest, dass der Mieter über diese Gesellschaft seine Energie beziehen muss. Das ist illegal.

Weiterlesen

Bund Deutscher Architekten fordert radikale Abkehr vom Wachstum

Deutsche Bauzeitung 28.05.2019 BDA fordert radikale Abkehr vom Wachstum Der Bund Deutscher Architekten (BDA) hat auf dem 15. BDA-Tag in Halle (Saale) mit dem Positionspapier  https://www.bda-bund.de/2019/08/das-haus-der-erde_bda-position/       einen programmatischen Aufruf für einen Paradigmenwechsel in Architektur und Bauwesen beschlossen. Das Papier plädiert in zehn Punkten für eine Abkehr vom Wachstumsgedanken und ruft Architekten und Stadtplaner auf, für ein Lebensverständnis einzutreten mit Schwerpunkt im Wiederverwenden, Umnutzen, Nachnutzen und Mitnutzen. Dazu zählen: • Die »Intelligenz des Einfachen« muss die technische Aufrüstung zu »intelligenten Gebäuden« ersetzen. • Dem Erhalt des Bestehenden kommt Priorität vor dem leichtfertigen Abriss zu. • Alle verwendeten Materialen […]

Weiterlesen
1 2 3 6