Die SWSG stellt ihren Geschäftsbericht für 2014 vor

Freitag 19. Juni 2015
8.30 Uhr im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses im dritten Stock
Öffentliche Sitzung des Ausschuss für Wirtschaft und WohnenAuf Kosten der Mieter hat die SWSG einen neuen Rekord ihres Jahresüberschusses von fast 22 Millionen Euro eingefahren. Nach Abzug der Steuen bleiben netto 16,4 Millionen übrig. 130,5 Millionen hat die SWSG im Jahr 2014 durch Mieten eingenommen. Das sind 4,5 Millionen mehr als im Jahr zuvor.
Trotzdem sollen die Mieten weiter steigen. Für 2016 ist eine weitere Mieterhöhung geplant. Die SWSG-Mieterinitiativen wollen dies verhindern.

Die SWSG versucht sich in ihrer Presseerklärung zur Jahresbilanz 2014 als soziales Unternehmen darzustellen.
http://www.swsg.de/aktuelles/news/Bilanz_2014.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.