Räumungsklagen im Januar 2019 – Unterstützung der Mieter*innen im Gerichtssaal erwünscht

„In Stuttgart zeichnet sich ein Trend ab: wo wenig Miete bezahlt wird, sollen alte Häuser teuren Neubauten weichen“. Das schreibt die Stuttgarter Zeitung am 24.11.2018. Die gute Nachricht. Immer mehr Mieter*innen wehren sich.

In Stuttgart werden keine Wohnungen neu gebaut, die für Gering- und Normalverdiener*innen bezahlbar sind. Und die Wohnungen, die noch bezahlbar sind, verschwinden durch Modernisierungen und Abriss-Neubau. Pirvate Immobilienhaie, Genossenschaften und die städtische SWSG beteiligen sich daran.  In Weilimdorf versucht die Firma Hermann Wohnbau mit allen Mitteln die Mieter aus ihren Wohnungen zu vertreiben.

 

Die Stuttgarter Nachrichten berichteten

Artikel über Gerichtsverhandlung am 8.1.2019

Die Mieter wehren sich und lassen es nun auf eine gerichtliche Auseinandersetzung ankommen. Es wäre gut, die Mieter mit guter  Präsenz im Gerichtssaal zu unterstützen.

Alle Gerichtstermine finden im Amtsgericht Bad Cannstatt in der Badstr. 23 statt:

Dienstag 8.1.2019 um 11.30 Uhr im Sitzungsaal 5
Donnerstag 10.1.2019 um 10.45 Uhr im Saal 162
Freitag 11.1.2019 um 10.15, Saal 4
In einem anderen Fall ist eine Familie wegen Eigenbedarf mit einer Räumungsklage bedroht.
Der Gerichtstermin findet am Freitag 11.1.2019 um 13.45 Uhr im Amtsgericht, Hauffstr. 5, Sitzungssaal 307, 3. Obergeschoss statt.