Ein Immobilienhai hat in der Forststraße 168 in Stuttgart-West ein Haus mit acht Wohnungen gekauft. Durch Modernisierung will er das große Geld machen. Eine 3-Zimmer-Wohnung, die bisher kalt 560 Euro gekostet hat, soll nach der Modernisierung 1.370 Euro Kaltmiete kosten. Dagegen gibt es vom Aktionsbündnis RECHT AUF WOHNEN am Samstag 9.3. um 11.00 Uhr eine Protestaktion.

Die Eigentümer des Hauses ist die „Schwäbische BauWerk GmbH“. Diese Firma hat sich laut website auf die „Aufwertung von Bestandsimmobilien“ spezialisiert. Genau dieses Geschäftsmodell ist es, das die Mieter*innen aus der Stadt vertreibt.

Widerstand ist angesagt. Zusammen mit Bewohner*innen organisiert das Aktionsbündnis „Reht auf Wohnen“ am Samstag 9.3. eine Protestaktion. Unterstützen wir die Betroffenen und zeigen wir uns solidarisch mit ihrem Widerstand gegen Modernisierungsvertreibung.

Hier gibt es den Flyer für die Protestaktion am 9.3.2019von „RECHT AUF WOHNEN“

Artikel in der Wochenzeitung Kontext vom 6.3.2019 von Minh Schredle „Wo soll das alles enden?“