Es deutet sich an, dass die SWSG die Häuser Am Römerkastell für teuere Neubauten abreissen lassen will. Unter dem Vorwand der Prüfung des „technischen Zustands der Räume“ und der Sicherstellung der „vertraglichen Vereinbarungen“ will die SWSG eine Wohnungsbesichtigung durchführen.

Dass es bei der Besichtigung nicht darum geht, die Mängel zu beseitigen, die Mieter der SWSG schon mehrmals mitgeteilt haben, zeigt sich daran, dass diese Mängel von der SWSG nicht behoben werden. Bei einer Gerichtsverhandlung beim Amtsgericht in Bad Cannstatt hat der Rechtsanwalt im Dezember 2019 gesagt, dass angedacht sei, die Häuser abzureissen.

Um die Lage zu besprechen und gemeinsame Gegenwehr zu organisieren, laden wir zu einer Mieterversammlung am Dienstag 7. Januar um 19.00 Uhr in den Sitzungsraum des Nachbarschaftszentrums, Am Römerkastell 73 (Hintereingang, 1. Stock).