Wer wir sind:

Die Mieterinitiative hat sich 2012 als Mieterinitiative LBBW-Patrizia gegründet. Damals wurde der gesamte Wohnungsbestand der LBBW an die Patrizia verkauft, die ein Konsortium aus Stadt und einer Wohnungsbaugenossenschaft geringfügig überboten hat. Die Patrizia hat dann schleunigst die Südewo als Tochtergesellschaft gegründet. Jetzt, nach nur drei Jahren hat die Patrizia die Südewo – nicht die einzelnen Wohnungen – mit einem satten Gewinn von 450 Millionen € weiterverkauft. Schon im Vorfeld wurden die Mieten kräftig erhöht, die damals ausgehandelte Sozialcharta schützt den einzelnen Mieter nicht. Im Stuttgarter Norden sind knapp 2000 Mieter betroffen.