Flugblatt zum geplanten Abriss in der Beethovenstr. 60-70

Die Häuser an der Beethovenstr. 60-70 in Stuttgart-Botnang gehören dem Bau- und Wohnungsverein Stuttgart (BWV). Nun will der BWV die Häuser abreißen. Der Grund: Häuser abreißen und hinterher neu bauen, bringt dem BWV viel mehr Geld, als wenn sie die Häuser einfach nur renovieren würden. Alle Mieterinnen und Mieter sollten ausziehen – Die noch verbliebenen erhielten Anfang 2015 die Kündigung, und die Ankündigung des Abrisses, da „nur mit einem Abriss und Neubau neubaugleiche Mieteinnahmen garantiert sind“ (Zitat Kündigung). Lese das gesamte Flugblatt hier Unterschriftenliste zum Erhalt der Beethovenstr. 60-70

Weiterlesen

Offener Brief an den Bau- und Wohnungsverein zum geplanten Abriss in der Beethovenstr. 60-70

Stuttgart, den 31.5.2016 Sehr geehrter Herr Wolf, sehr geehrte Damen und Herren vom Bau- und Wohnungsverein Stuttgart, mit Ihrer Aussage, das von den Mieterinitiativen erstellte Gegengutachten zur Beethovenstr. 60-70 sei „lächerlich“ (Stuttgarter Nachrichten, 22. Mai 2016) wollen Sie offenbar die Arbeit des von uns beauftragten Architekten abqualifizieren. Weder in den beiden Gerichtsprozessen noch gegenüber der Presse haben Sie mit belastbaren Fakten die Einschätzung unseres Architekten widerlegt, dass die „Bausubstanz in keiner Weise marode oder baufällig“ ist. Selbst das Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung hat in einem Schreiben vom 18.12.2015 an einen Mieter klargestellt, dass die Gebäude nicht als „minderwertig“ eingestuft […]

Weiterlesen

Mieter will in bezahlbarer Wohnung bleiben

Stuttgart. Vor dem Amtsgericht in Stuttgart gab es am Donnerstag, 12. Mai, eine weitere Verhandlung über die Räumungsklage gegen einen Mieter aus Stuttgart-Botnang. Geklagt hatte der Bau- und Wohnungsverein (BWV) Stuttgart gegen den Mieter, weil er nicht aus seiner Wohnung ausziehen möchte. Lese den gesamten Artikel hier  

Weiterlesen

Gerichtsprozess zur Räumungsklage Beethovenstr.

Die Beethovenstr. 60-70 in Stuttgart-Botnang ist eine in den Ende der 1920er Jahren entstandene Arbeitersiedlung. Einer der Mieter hatte seinen Prozess gegen die Räumungsklage am 11. Mai 2016. Vermutlich wird dieser Prozess zugunsten des Mieters entschieden. Die Mieterinitiativen unterstützen den Mieter im Gerichtssaal. Hier geht es zum Videobericht von Regio TV

Weiterlesen

Sanieren statt abreissen

Keltersiedlung in Zuffenhausen verteidigen Die Mieterinitiative in Zuffenhausen kämpft seit Jahren um Instandhaltungsmaßnahmen in der Keltersiedlung. Aufgrund des Drucks der Mieter wurden in den Häusern Langenburger Str. 45 bis 49 schließlich dringend notwendige Maßnahmen von der SWSG durchgeführt. Am 8.3. hat die SWSG die Mieter der Keltersiedlung zu einer Informationsveranstaltung über „Nachverdichtung“ eingeladen. Den Mietern wurde dabei mitgeteilt, dass in der Langenburger Str. 20 bis 41, in der Künzelsauer Str. 10 – 24, in der Stuppacher Str. 3 und 5 sowie in der Schöntaler Str. 7 bis 13 insgesamt 105 Wohnungen abgerissen und dafür 186 Neubauten errichtet werden sollen. Über […]

Weiterlesen

Bau und Wohnungsverein will Mieter per Räumungsklage los werden

Die Beethovenstr. 60-70 in Stuttgart-Botnang ist eine in den Ende der 1920er Jahren entstandene Arbeitersiedlung. Anfang 2015 wurden alle Mieterinnen und Mieter vom Bau- und Wohnungsverein (BWV) Stuttgart gekündigt. Die Häuser sollen abgerissen und das geplante neue Objekt soll für den BWV doppelt so hohe Mieteinnahmen bringen. Zwei Mietparteien wehren sich gegen die ausgesprochenen Kündigungen. Daher hat der BWV Anfang 2016 die Räumungsklage gegen diese beiden Parteien eingereicht. Der erste Prozess, der Ende März vorm Amtsgericht Stuttgart stattfand, hat bereits ein Urteil gebracht: die Kündigung vom Februar 2015 ist „unwirksam“, weil der BWV „ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5