Fehlender Wärmemengenzähler: MieterInnen dürfen 15% der Heiz- und Warmwasserkosten kürzen

Seit 2014 muss die Wärmemenge für das Warmwasser bei Zentralheizungen mit Warmwasserbereitung  mit einem Wärmemengenzähler gemessen werden. Uns sind Häuser bei der SWSG, der VONOVIA und der Flüwo bekannt in denen diese Wärmemengenzähler fehlen. MieterInnen können deshalb bis ein Jahr nach Erhalt der Heizkostenabrechnung 15% der Kosten für Heizung und Warmwasser zurückfordern.

Mehr Infos dazu in unserem Flyer

Musterbrief zur Rückerstattung von 15% wegen fehlender Wärmemengenzähler

Im Januar 2022 gab es vom BGH ein höchstrichterliches Urteil, in dem klargestellt wurde, dass ohne Wärmemengezähler keine verbrauchsabhängige Kostenverteilung erfolgt und der Mieter deshalb ein 15%iges Kürzungsrecht hat

Artikel in den Stuttgarter Nachrichten vom 2. 8.2022