21.000 Euro Monatsgehalt für SWSG-Geschäftsführer Samir Sidgi im Corona-Jahr 2020

Während die Einkommen der SWSG-Mieterinnen und die Tarifbeschäftigten bei der SWSG im Corona-Jahr stagnierten oder sogar zurückgingen, sind die Gehälter der Geschäftsführer weiter stark gestiegen. Der Aufsichtsrat, sprich der Gemeinderat, hat das Jahresgehalt von Geschäftsführer Samir Jahresgehalt im Jahr 2020 um 26.000 Euro (12%) auf 251.00 Euro (einschließlich 42.000 Euro Boni) erhöht.  Das sind umgerechnet auf den Monat 20.916 Euro!!! Gehalt. Je höher die Mieteinnahmen, je geringer die Kosten für Personal, Service, Reparaturen und Instandhaltung, desto höher der Gewinn, desto höher die Boni der Geschäftsführer.

Weiterlesen

VONOVIA-MieterInnen wehren sich bundesweit gemeinsam gegen Abzocke über Nebenkosten

VONOVIA zockt die Mieter*innen mit intransparenten, überhöhten und unzulässigen Kosten bei den Betriebskosten ab. Das bundesweite VONOVIA-Mieterinnenbündnis geht davon aus, dass VONOVIA über die Nebenkosten zirka 150 Millionen zusätzlichen Gewinn pro Jahr generiert. Das geschieht u.a. dadurch dass sich Tochterfirmen untereinander Rechnungen ausstellen und die Kosten nicht nachvollziehbar sind.

Weiterlesen

Land stoppt nach Protest Abriss von 28 Wohnungen im Gerichtsviertel

Im Koalitionsvertrag von Grüne und CDU für die Landesregierung Baden Württemberg steht: „Das Land Baden Württemberg wird die ihm zur Verfügung stehenden rechtlichen Möglichkeiten nutzen, um Mieterinnen und Mieter zu schützen.“ Vereinbart ist auch, dass gemischte Quartiere mit Wohnen und Arbeiten gestärkt werden sollen. Im Gerichtsviertel in Stuttgart praktiziert das Land das Gegenteil.

Weiterlesen

Höchste internationale Architektenauszeichnung geht in 2021 an Architekten mit der Maxime: „Nie abreissen“

Der Pritzker-Preis gilt als höchste Auszeichnung in der internationalen Architektur-Welt. Dieses Jahr hat diesen Preis das Architektur-Duo Anne Lacaton und Jean-Philippe Vassal bekommen. Ihre Maxime: „Nie abreissen“. Sie vertreten die Position der demokratischen nachhaltigen und preisgünstigen Modernisierung und betrachten Abriss als mieterfeindlichen und ökologisch nicht zu vertretenden Gewaltakt. Es ist die Gegenposition zur undemokratischen, klima- und mieterfeindlichen Baupolitik privater Investoren, der städtischen SWSG, der Baugenossenschaften Zuffenhausen, Neues Heim und anderer.

Weiterlesen
1 2 3 4 59