4.000 Menschen demonstrierten am 6.4.2019 in Stuttgart gegen den Mietenwahnsinn

Am 6.4. 2019 gab es europaweit Proteste gegen den Mietenwahnsinn. In Deutschland sind 55.000 Menschen in 18 Städten auf die Straße gegangen. Alllein in Berlin waren es 40.000.  Hier startete am Tag der Demo die Unterschriftensammlung für das Volksbegehren zur Enteignung von Deutsche Wohnen, VONOVIA und aller anderen Immobilienunternehmen mit mehr als 3.000 Wohnungen. 15.000 Unterschriften kamen am Demotag zusammen. In Stuttgart beteiligten sich 4.000 Menschen an der #Druckimkessel-Demonstration – organisiert von einem breiten Bündnis von 30 Organisationen, Verbänden, Mieterinitiativen, Gewerkschaften und Parteien.

Weiterlesen

VONOVIA: Fast 60% der Rente für Miete

Ein Rentner und ehemaliger Bahn-Beschäftigter hat seit 1996 die Entwicklung seiner Miete in der Bolzstraße in Kornwestheim dokumentiert. In der Zeit von 1996 bis 1998 hat er 25% seines Nettolohns für Miete bezahlt. Jetzt bezahlt er 58% seiner Rente für die Miete.

Weiterlesen

SWSG: Von wegen gepflegter Zustand der Grünanlagen

Die SWSG kassiert von ihren Mieter*innen überdurchschnittlich hohe Betriebskosten. Auch für Gartenarbeiten. Fachpersonal kostet eben Geld, könnte die Erklärung sein. Aber leider rücken die Gartenbaufirmen offensichtlich oft nicht mit Fachpersonal an. Ungeschultes Personal wird schlechter bezahlt. Das bringt den Firmen mehr Profit. Vor einigen Jahren beschwerte sich bei uns ein Mieter aus Stuttgart-Ost, dass die Gartenbaufirma seine Pfingstrosen vor dem Haus vor dem Blühen abrassiert hat. Aus Stammheim berichtet uns ein Mieter wie ein von der SWSG beauftragtes Rollkommando in Pflanzstreifen Tabula Rasa macht. Gartenarbeiten Stammheim

Weiterlesen
1 2 3 4 46