SWSG lässt Vermögen von Mietern vernichten

Kein SWSG-Mieter wird sich über den Artikel in der Stuttgarter Zeitung gewundert haben in dem stand, dass die SWSG vor dem Zeitpunkt der vereinbarten Übergabe einer Wohnung Möbel, Schmuck, Kleidung und 7.000 Barvermögen durch ein Entrümpelungsunternehmen entsorgen und vernichten ließ. Im Lauchhau gab es um den Jahreswechsel eine schikanöse Entrümpelungsaktion. Mieter sollten aus angeblichen Brandschutzgründen Pflanzen, Bilder und Kleinmöbel aus den Fluren nehmen. Die den Mietern genannte Frist zur Räumung wurde nicht eingehalten. Die Räumung erfolgte ebenfalls vor Ablauf der Frist durch ein Entrümpelungsunternehmen. Die Mieter erhielten Rechnungen über 130 Euro. Die Flure sehen jetzt noch trostloser aus als vorher. […]

Weiterlesen

Wir trauern um Gertrud Moll

Am 26. Mai ist unsere Mi(e)tstreiterin Gertrud Moll im Alter von 62 Jahren an ihrer Krebserkrankung gestorben. In den letzten Jahren hat sich Gertrud Moll mit viel Engagement, Emphathie und Hartnäckigkeit für die Rechte und Interessen der SWSG-Mieter eingesetzt und war die tragende Säule der Mieterinitiative in Heslach. Als Bezirksbeirätin von SÖS-LINKE-PluS hat sie Mieterinteressen in den Bezirksbeirat getragen. Wir bedauern, dass sie den Kampf um ihr Leben verloren hat. Ihr Tod ist für die SWSG-Mieterinitiative Heslach und ihre Mitstreiter ein großer Verlust.

Weiterlesen

SWSG kündigt Mietern in der Ziegelklinge fristlos

Die SWSG hat mit Schreiben vom 29.4.2016 drei Mietparteien im Sandweg und in der Sperlingstrasse in Heslach fristlos gekündigt. Darunter ist eine Familie mit einem behinderten Kind. In dem Schreiben heißt es: „Die Mietsache ist spätestens bis 31.5.2016 in vertragsgemäßem und geräumten Zustand an uns herauszugeben“. Die SWSG will die 27 denkmalgeschützten Reihenhauswohnungen im Sandweg 2 – 24 und Sperlingstr. 18 – 46 in unbewohnten Zustand modernisieren. Deshalb wurden Häuser, die durch Auszug frei wurden, seit 2009 nicht mehr neu vermietet und stehen seither leer. (weiterlesen) Am 1. Juni will die SWSG mit den Baumaßnahmen beginnen. Dafür hätte sie aber […]

Weiterlesen

Mieter der Ziegelklinge fordern gesetzlich vorgeschriebene Modernisierungsankündigung

Das Gesetz schreibt vor, dass Vermieter bei Modernisierungen spätestens drei Monate vor der Modernisierung eine schriftliche Modernisierungsankündigung machen müssen. Die SWSG hat den Mietern im Sandweg und in der Sperlingstraße im Juni 2015 mitgeteilt, dass sie diese Modernisierungsankündigung nicht bekommen werden. In einem Brief an die Geschäftsführung fordert die SWSG-Mieterinitiative Stuttgart-Süd die SWSG auf, ihrer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen. Brief an SWSG (pdf 128 KB)

Weiterlesen
1 26 27 28 29 30 42